Die häufigsten Fragen

Mit Antworten.

/

FAQ

Unsere FAQ Bereich liefert Ihnen Antworten zu den meist gestellten Fragen. Diesen Bereich bauen wir stetig aus.
Falls Sie die Antwort zu Ihrem Anliegen nicht finden, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Der trivanti fährt 22 km/h. Bei Down-Hill-Fahrten verfügt unser E-Scooter über einen Freilauf und der Motor stellt ab, wenn Sie die max. Geschwindigkeit überschreiten. Hier einfach das Daumengas loslassen. Damit wird der Akku und der Motor geschont und Sie erweitern Ihrer Reichweite.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ja hat er. Für CH und den EU-Raum fahren Sie damit absolut legal. Mehr Informationen finden Sie hier.

In 2 Stunden ist der Akku komplett geladen.

Informationen zur Batterie-Entsorgung finden Sie hier.

Die Bremskraftverteilung ist eine mechanische Sicherheitslösung, die gewährleistet, dass beide Bremsscheiben gleichzeitig anziehen. Somit ist ein Überschlag ausgeschlossen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Mit eingeschaltetem Motor:
NEIN. Es gelten die gleichen Regeln wie bei einem Fahrrad. Bitte fahren Sie nur auf der Strasse oder auf gekennzeichneten Fahrradstrecken.
JA, für behinderte Menschen, die den trivanti mit der Spezialsoftware Kategorie IV Nr. 504000 haben und damit nur 10km/h fahren können.

Mit ausgeschaltetem Motor:
JA. Der trivanti ist ohne Motorunterstützung ein normales Trottinett (Tretroller) und fällt unter die Kategorie fahrzeugähnliche Geräte, die auch Spielgeräte genannt werden. Damit darf auf dem Gehsteig (Trottoir) und in der Fussgängerzone gefahren werden.

Ja selbstverständlich! Der trivanti ist standardmässig auf 22 km/h eingestellt. Sie können durch eine einfache Tastenkombination das Tempo auf 10 oder 6 km/h drosseln. Dies ist vor allem in Bereich wo viele Fussgänger vorhanden sind sehr zu empfehlen und schützt Sie und Ihre Mitmenschen von unnötigen Gefahren.